Archiv: November 2014

Erneuerbaren-Verbände müssen fusionieren

Remmers begründet Forderung

Solarpraxis-Vorstand Karl-Heinz Remmers fordert in einem Blogbeitrag in pv magazine den Zusammenschluss der Erneuerbaren-Energien-Verbände. Schon 2015 könnten die Abteilungen Politik und Öffentlichkeitsarbeit in einen neuen Bundesverband für Erneuerbare Energien übergehen – Internationales, Technik und Dienstleistungen könnten während des Übergangs bei den Spartenverbänden verbleiben. Remmers hat seiner Forderung eine Zusammenfassung vorangestellt, die er anschließend ausführlich begründet.

Zusammenfassung

Ich fordere: Die Spartenverbände der erneuerbaren Energien sollen umgehend zu einem Gesamtverband BEE fusionieren. Teilschritte können sein, dass zu Beginn von 2015 die Politik und Öffentlichkeitsarbeit übergeht und die  …

Weiterlesen

Desertec – die Wüste lebt (weiter)

Architektur einer lebensfähigen Welt für zehn Milliarden Menschen

Gastbeitrag von Gerhard Knies, Desertec-Gründer und Deutsche Gesellschaft Club of Rome

0. Totgesagte…

Im Rahmen der 5. Jahreskonferenz der Desertec Industrie Initiative Dii GmbH im Oktober 2014 haben die 17 Shareholder die Studiengesellschaft in ein Beratungs- und Netzwerkunternehmen umgewandelt mit den – zunächst – drei Gesellschaftern RWE (Deutschland), ACWA POWER (Saudi-Arabien) und der staatlichen State Grid Corporation of China. Die Desertec Foundation hatte sich schon zuvor ab­gewandt. Ist das jetzt das Ende  …

Weiterlesen

Popularklage gegen Bayerns 10H-Gesetz

Klagegemeinschaft Pro Windkraft: Viele halten „Anti-Windkraft-Gesetz“ für verfassungswidrig

Am 20.11.2014 haben Ex-MdB Hans-Josef Fell aus Hammelburg und der Würzburger Stadtrat Patrick Friedl unterstützt durch viele Spenden an die Klagegemeinschaft Pro Windkraft des Fördervereins „Klimaschutz – Bayerns Zukunft“ e.V. ihre Popularklage gegen das 10H-Gesetz auf den Weg gebracht.

Die 10H-Regelung verlangt, dass der Mindestabstand von neuen Windkraftanlagen in Bayern auf das zehnfache der Anlagenhöhe (10H) erhöht wird. Damit wird es künftig in Bayern nahezu unmöglich sein, neue Windkraftanlagen zu errichten. „Es bleiben nach aktuellen Berechnungen derzeit nur  …

Weiterlesen

CO2-Anstieg leicht gebremst (weltweit, aber…)

…nicht in Deutschland

Die Exekutivsekretärin des UN-Klimasekretariats (UNFCCC), Christiana Figueres, und Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth haben am 20.11.2014 im Berliner Umweltministerium den Emissionsbericht 2014 der Vereinten Nationen „UNEP-Emissions Gap Report“ vorgestellt. Die Zunahme des CO2-Ausstoßes wird danach bis 2020 mit 54 Gt nicht so stark steigen wie 2013 befürchtet (59 Gt).

Wie hoch darf der Ausstoß von Treibhausgasen noch sein, um die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen? Und wie hoch wären sie mit den bislang vorliegenden Zusagen auf Emissionsminderung? Die Lücke zwischen diesen beiden Werten berechnet der  …

Weiterlesen

7,5 Mrd. Euro in Grünen Klimatopf

Erfolg der Geberkonferenz zum Klimaschutz

Der „Grüne Klimafonds“ (Green Climate Fonds GCF) wird mit 9,3 Milliarden US-Dollar (€ 7,5 Mrd.) einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz in den Entwicklungsländern leisten können, so eine erleichterte Pressemitteilung aus zwei Bundesministerien: BMZ und BMUB. Das ist das Ergebnis der internationalen Geberkonferenz am 20.11.2014 in Berlin. Weitere Staaten haben ihre Zusagen für Ende des Jahres angekündigt. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks werteten das Ergebnis in einer Pressekonferenz als „Zeichen, dass die Welt beim Klimaschutz zusammenhält“. Es mache Mut für  …

Weiterlesen