Archiv: Februar 2015

„Geier“ hält Klimaskeptiker Lomborg aus

DESMOGBLOG-Exklusiv: Republikaner-Milliardär Paul Singer als Finanzier für Bjørn Lomborgs Think Tank enthüllt

Ein US-Milliardär, so genannter „Geierkapitalist“ und wichtiger Unterstützer der Republikanischen Partei ist wesentlicher Geldgeber für die Denkfabrik des Klimawissenschafts-Kritikers und Befürworters fossiler Brennstoffe, Bjørn Lomborg. Das hat der amerikanische Blog DeSmogBlog herausgefunden.

Die Wohltätigkeitsstiftung des New Yorker Hedgefonds-Managers Paul Singer (genannt „Geier“) überwies neuesten US-Steuer-Angaben zufolge 2013 200.000 $ an Lomborgs Copenhagen Consensus Center (CCC).

Geierfonds (englisch vulture fund) ist eine abwertende Bezeichnung für Investoren (oftmals Hedgefonds), die darauf spezialisiert sind, Wertpapiere problembeladener Emittenten, beispielsweise zahlungsunfähiger  …

Weiterlesen

Carbon Divestment: Mittel gegen Erderwärmung und die nächste Finanzblase

Global Carbon Divestment Day
– oder was wir gegen den Klimawandel tun können

Mit freundlicher Genehmigung von Reinhard Bütikofer

Man muss kein Mathematiker sein, um die ökonomische Dramatik zu verstehen, die sich in den folgenden Zahlen ausdrückt: Wenn die Menschheit die Erderwärmung auf +2 Grad Celsius begrenzen will, dürfen bis 2050 nur noch 565 Milliarden Tonnen CO2 ausgestoßen werden. Das heißt, ein Großteil der fossilen Reserven müssen als „unburnable carbons“ im Boden bleiben. Und: Investitionen in fossile Konzerne müssen unterbleiben: Divestment statt Investment.

Würden aber alle uns heute bekannten  …

Weiterlesen

Erster globaler Divestment-Tag

Aufruf: Nicht mehr in „unburnable carbon“ investieren!

Am Freitag und Samstag, dem 13. und 14. 02.2015, hat die Nichtregierungsorganisation 350.org zum ersten globalen Divestment-Tag aufgerufen. „Divestment“ bedeutet das Gegenteil von „Investment“: Unternehmen und Finanziers werden aufgefordert, nicht mehr in Firmen zu investieren, die mit fossilen Energien Geld verdienen, denn 350.org weist darauf hin, „dass fossile Brennstoffe, wie z.B. Kohle, in die Geschichtsbücher gehören und die Zukunft in den erneuerbaren Energiequellen liegt“.

350.org über 350.org: „Die Zahl 350 steht für Klimasicherheit. Um einen bewohnbaren Planeten zu erhalten, so  …

Weiterlesen

TTIP: Mangelhafte Transparenz

EU-Kommission droht Untersuchung durch Bürgerbeauftragte

Der Kommission steht eine Untersuchung der EU-Bürgerbeauftragten wegen Verwaltungsmissständen ins Haus. Der Grund: Die EU-Kommission hat sich geweigert, fünf Nichtregierungsorganisationen Einblick in geheime Dokumente zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP zu gewähren. Ein Bericht von EurActiv Brüssel.

Bei den Anfragen der NGOs geht es um EU-Positionen, Papiere und Berichte zum umstrittenen Investor-Staat-Streitschlichtungsverfahren (ISDS) – der Mechanismus, der es Unternehmen ermöglicht, Regierungen vor internationale Schiedsgerichte zu bringen.

Weiterhin wollten die Organisationen Einsicht haben in Dokumente zur amerikanisch-europäischen Zusammenarbeit bei Regulierungsfragen, dem Energiesektor, dem Chemiesektor, Lebensmittelsicherheit und  …

Weiterlesen

TTIP: Viele Verbände warnen

Senkung europäischer Standards und Gefahren für den Arbeits-, Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherschutz sowie im Kultursektor befürchtet

Ein Zusammenschluss von Institutionen und Organisationen – darunter die Akademie der Künste, der Deutsche Kulturrat, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die IG Metall und Verdi, der Verbraucherzentrale Bundesverband, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), der Deutsche Naturschutzring (DNR) und Transparency Deutschland haben als „Initiativgruppe für verantwortungsvolle Handelspolitik“ in einem gemeinsamen Positionspapier Kritik am Freihandelsabkommen TTIP geäußert.

Im Dokument „Für eine Handelspolitik im Interesse der Menschen und  …

Weiterlesen