Archiv: März 2015

Chemikalien verursachen 150 Mrd. Euro Folgekosten

Pestizide, Plastik und Flammschutzmittel setzen Gesundheit erheblich

New York (pte006/06.03.2015/10:30) – Verbreitete Chemikalien, die zu Störungen des menschlichen Hormonsystems führen, verursachen durch die Schädigung der Gesundheit jährlich in der Europäischen Union Folgekosten in Höhe von mehr als 150 Mrd. Euro. Aktuelle Forschungsergebnisse gehen von erheblichen wirtschaftlichen Belastungen durch Chemikalien in Pestiziden, Plastik und Flammschutzmitteln aus. Laut den Experten der New York University http://nyu.edu sind diese Schätzungen aber noch zurückhaltend.

Beeinträchtigungen der Intelligenz

Die Forschungsergebnisse wurden auf der Jahrestagung der Endocrinology Society der Öffentlichkeit vorgestellt. Experten  …

Weiterlesen

Rubriken:

|

„Transatlantischer Freihandel – Chancen und Risiken“

SPD-Konferenz im Berliner Willy-Brandt-Haus über CETA/TTIP

Draußen protestierten einige Hundert Demonstranten im Nieselregen mit einem riesigen aufblasbaren trojanischen Pferd gegen CETA und TTIP. Drinnen war das Willy-Brandt-Haus überfüllt, als der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann am 23.02.2105 die Diskussion über TTIP und CETA eröffnete. Das Ergebnis des Nachmittags vorweg: Wenn die SPD ihre Festlegungen und Zusagen einhält, kann es kein derartiges Abkommen geben, so ein Senior-SPD-Promi hinter vorgehaltener Hand.

Denn alle Redner bestanden zunächst auf Nachbesserungen bei CETA, dem bereits ausverhandelten EU-Abkommen mit Kanada, vor allem in Sachen Schiedsgerichtsbarkeit  …

Weiterlesen